ally.vision

VisionArtikel

Aus der Coacherei wird ALLY.VISION


Bettina Pörtig, 2. Januar 2021

Du hast nach der Coacherei gesucht und bist - für dich wahrscheinlich überraschend - auf ALLY.VISION gelandet. Warum das so ist und wie es dazu kam, erkläre ich dir hier gerne.

Die Veränderung hat sich abgezeichnet. Die Geschwindigkeit war jedoch überraschend. Die eigentliche Entscheidung viel Ende Oktober 2020, als Nicole Ahyanah und ich endgültig beschlossen haben, unsere Angebote über die gesamte Breite zu vereinen und gemeinsam aufzutreten.

Es war ein grosser Schritt für mich, habe ich doch mit der Coacherei vor allem meine Businessseite gezeigt. Das es da euch noch eine spirituelle Seite gibt, habe ich zwar bei persönlichem Kontakt nicht versteckt, aber auch niemandem unter die Nase gerieben. Warum sich dies nun ändert hat zwei Gründe (ohne Analyse werde ich auch in Zukunft nicht auskommen):

  1. Man kann nicht Wasser predigen und Wein saufen. Es ist für uns alle an der Zeit, uns ganz zu zeigen. Das gilt für mich genauso wie für alle anderen. Die vielen Menschen mit ihren verschiedenen Masken werden sich wohl noch etwas halten können, sie haben aber definitiv ein Ablaufdatum.
  2. Ich finde das meiste, was unter Spiritualität gezeigt und verkauft wird, absolut unterirdisch. Spiritualität heisst nicht, absolut abgehoben und abgeschossen irgendwo in einer Kommune ohne fliessend Wasser zu hausen (kann, muss aber nicht), Ayahuasca-Trips zu machen (muss auf keinen Fall!) und zu erklären, dass man sich nur für das Glück zu entscheiden braucht und alles fällt wie von Zauberhand von einem ab (geht es noch Respektloser gegenüber den Menschen, die auf dem Weg sind?!). Spiritualität heisst, sich wieder als göttliches Wesen zu erkennen, das hier auf der Erde eine menschliche Erfahrung macht und diese so richtig geniesst. Mit beiden Beinen im Leben stehend, mit klarem Blick und offenem Herzen. Dankbar für jede Erfahrung und jede Emotion, auch die schmerzhaften. Nicht das ignorieren und unterdrücken von Gefühlen bringt uns weiter, sondern das mutig hinschauen, hinhören, hineinspüren und erkennen, welche Blockaden und Muster es zu lösen gilt.
    Es ist essentiell für diese spezielle Zeit, dass sich die Menschen zeigen, die ihre Spiritualität IN dieser Welt leben und zelebrieren. Dazu zähle ich mich.

Ich schlage also ein neues Kapitel auf und Entscheide mich dafür, alle meine Facetten, so gut ich eben kann, zu zeigen.

Wenn du dich von meiner zusätzlichen Seite mehr angezogen als abgestossen fühlst, stöbere doch durch die zahlreichen Artikel und Angebote der stetig wachsenden ALLY Community.

Meine Services im Überblick sowie die Workshops und Retreat, bei welchen ich mitwirke, gelangst du direkt hier.


Aktuelles