Loading...
Mehr als Lampenfieber. Wenn das Sprechen vor Publikum Panik auslöst.

Kommunikation

Mehr als Lampenfieber. Wenn das Sprechen vor Publikum Panik auslöst.

Ein starker Auftritt wirkt souverän und macht unbestritten Eindruck. Beim Chef, bei den Kollegen, bei den Mitarbeitern. Aber was kann man machen, wenn einem, trotz Übung und guter Vorbereitung, bei jedem noch so kleinen Auftritt der Arsch auf Grundeis geht?

Bettina Pörtig, 8. Dezember 2020

Frei, sicher und professionell vor Menschen oder in Gremien sprechen zu können, gilt in unserer Gesellschaft als Zeichen von Selbstbewusstsein und als wichtiges Merkmal für einen guten Leader. Menschen, die an Auftrittsangst leiden, fällt dies jedoch unheimlich schwer und es verhindert zum Teil sogar, dass sie eine bestimmte Laufbahn einschlagen, obwohl sie ansonsten sehr qualifiziert wären.

Unter Lampenfieber versteht man allgemein die Anspannung, die Nervosität und den Stress vor einem öffentlichen Auftritt, vor einer Prüfung oder einer gefährlichen Aufgabe.

Wikipedia

Lampenfieber vor und wärend Auftritten ist weit verbreitet. Man geht davon aus, dass gegen 50% der Menschen davon betroffen sind. Diese Zahl basiert auf Studien bei Berufsmusikern, welche zum Ergebnis kommen, dass etwa die Hälfte der Künstler zumindest zeitweise an negativer Auftrittsangst leiden. Als negativ wird die Angst dann bezeichnet, wenn der Auftritt als quälend empfunden wird und die betroffenen Menschen nicht mehr ihre volle Leistung abrufen können. Bei 15 bis 20% der Musiker ist die Angst regelmässig so gross, dass es ihnen ausgesprochen schwer fällt, die Bühne zu betreten.

Zahlen aus dem Business sind leider nicht bekannt. Ich denke dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es zwar viele betrifft, es dennoch nach wie vor vielerorts als Schwäche gilt und deshalb verheimlicht wird. 

Lampenfieber vs. Auftrittsangst

Es ist wichtig, zwischen Lampenfieber und Auftrittsangst zu unterscheiden. Leidest du an Lampenfieber, gibt es viele Tipps und Tricks, um dir den Auftritt zu erleichtern. Inbesondere kannst du dir das altbewährte Sprichwort "Übung macht den Meister" zu Herzen nehmen. Aber auch eine gute Vorbereitung und Planung des Auftritts, spezifische Entspannungsübungen und Atmungstechniken, ein Glücksbringer oder die Methode, sich das Publikum nackt vorzustellen, helfen dabei die Nervosität abzubauen. 

Einer Auftrittsangst ist im Gegensatz zum Lampenfieber nicht mit reiner Übung beizukommen. Sogar ganz im Gegenteil. Bei vielen Menschen verstärkt sich die Angst noch bei jedem zusätzlichen Auftritt. Das geht soweit, dass sie sich krank melden oder jeder Möglichkeit einer erneuten Konfrontation ganz aus dem Weg gehen. Die Liste der Symptome ist lang. Dazu gehören:

  • Bereits einige Zeit vor dem geplanten Auftritt grosse Nervosität, unruhiger Schlaf, allenfalls Durchfall
  • Während dem Sprechen Rötungen an Gesicht, Hals und Ohren
  • Herzrasen
  • Schweissnasse Hände
  • Zittrige Stimme
  • Erschwerte Atmung
  • Blackout

Dass man sich Situationen, die sowas auslösen, wenn irgendwie möglich lieber nicht aussetzt, liegt auf der Hand.

Warum uns gewisse Umstände dermassen "triggern", was zuerst im Gehirn und danach im ganzen Körper genau passiert und welche gesundheitlichen Folgen entstehen können, wenn wir uns zu oft solchen Situationen aussetzen, erklärt Nicole ausführlich im Artikel "Was Stress und Angst in deinem Körper machen".

Und nun zur guten Nachricht...

Die Angst ist meist auf eine Situation in der Vergangenheit zurückzuführen, die unser Gehirn als Gefahrensituation abgespeichert hat, obwohl objektiv betrachtet keine Gefahr besteht. Durch diesen Auslöser (engl. Trigger), in diesem Fall die Präsentation, wird eine Kettenreaktion angestossen, die der Betroffene willentlich nicht mehr aufhalten oder steuern kann. Schafft man es diese Situation in der Vergangenheit zu finden und zu verarbeiten, hat das Gehirn keinen Grund mehr Alarm zu schlagen. 

Viele Therapeuten arbeiten heute mit diesem Ansatz und den dazugehörigen Methoden wie EMDR, Wingwave, Psych-K und Hypnose. 

Bist du von Auftrittsangst betroffen, weisst aber nicht, an welche Therapeutin oder an welchen Therapeuten du dich wenden sollst, kontaktiere uns unter contact@ally.vision. Wir helfen dir gerne dabei, jemand passenden für dich zu finden. 

Passende Beiträge

Was Stress und Angst in deinem Körper machen
Zusammenarbeit zwischen den Generationen - So funktioniert's
Der September-Vollmond in den Fischen
My Ally Vision

Videos – wann und wo du willst

Die Online-Abos für ein besseres Selbstverständnis, einen fitten Körper und einen wachen Geist. Damit du die Herausforderungen im Privaten sowie im Business leichter meistern und dich mit Gleichgesinnten vernetzen kannst.

Viele Wege führen zum Erfolg. Egal ob du dich für Links, Rechts oder die goldene Mitte entscheidest, wir freuen uns darauf, dich schon bald in der ALLY-Community zu begrüssen!

Move and Meditate
  • + Yoga
  • + Meditationen
  • + Thai-Chi
  • + Qi-Gong
Monatlich
CHF 44.–
Preorder now!
Workshops to shine
Workshops to shine
  • + Workshops
  • + Business
  • + Well Being
  • + Trainings
Monatlich
CHF 44.–
Coming Soon
Live in Community
Live in Community
  • + Community Calls
  • + Live Workshops
  • + Live Q&A's
  • + Trainings
Monatlich
CHF 44.–
Coming Soon

Interessante Updates für dich

Bleib informiert mit unseren neuesten Beiträgen

❤️❤️ Du magst Ally.Vision und willst uns unterstützen? Vielen Dank für deine Spende! ❤️❤️