ally.vision

CoachingAngebot

Ist mein Geschäft auf Kurs? Warum diese Frage so wichtig ist und was es dabei zu beachten gilt.


Bettina Pörtig, 10. Dezember 2020

Jederzeit genau zu wissen, wo man mit seinem Business bezüglich der Finanzen und Ressourcen steht, ist die Voraussetzung dafür, überhaupt rechtzeitig reagieren zu können. Was auf den ersten Blink ziemlich banal klingt, ist im Alltag gar nicht so einfach umzusetzen. Für einige Menschen ist das fast unmöglich. Auch dafür gibt es Lösungen…

Kommen wir gleich zum Punkt: Ich finde, dass jeder selbstständig tätige Mensch und jeder Kleinunternehmer jederzeit auf die folgenden Fragen eine Antwort geben können muss:

  • Wie hoch ist der verrechenbare Anteil deiner Arbeiten in Prozent deiner Gesamtarbeitszeit?
  • Wie viel Nettoumsatz musst du an einem produktiven Arbeitstag machen, damit deine Kosten gedeckt sind?
  • Bist du für dieses Jahr auf Erfolgskurs?

Denke immer daran: Was du bis jetzt nicht gelernt hast, gehört einfach nicht zu deinen Stärken. Punkt.

Bettina Pörtig, Analysespezialistin und Ordnungsfreak

Vielleicht fragst du dich, warum du dich in dieser Hinsicht nicht einfach auf deinen Instinkt verlassen solltest? Du wirst schon merken, wenn die Erfolgskurve nicht mehr nach oben zeigt? Zwei Gedanken dazu:

  1. Richtig. Du wirst es merken. Nur leider erst ziemlich spät. Und weil du kein Controlling hast, wirst du dann zuerst herausfinden müssen, woran es liegt und was genau nicht läuft. Die Zeit für eine geeignete Gegenmassnahme ist dann einfach entsprechend kürzer. Ganz zu schweigen davon, dass dich die Ungewissheit in der Zwischenzeit viel Energie kostet, welche du besser einsetzen könntest. Eine Erfolgsübersicht ist ein unterstützendes und empfohlenes Instrument zur Selbstkontrolle.
  2. Das mit dem Instinkt ist so eine Sache. Dieser gründet nämlich zu einem grossen Teil auf deinen Erfahrungen. Je öfter du dich mit deinem Geschäftsgang auseinandersetzt, desto mehr Erfahrungen sammelst du damit und desto genauer und schärfer wird dein Instinkt. Nach 20 Jahren wirst du wahrscheinlich kein Controlling-Tool mehr brauchen um genau zu wissen, wie es um dein Business steht. Bis dahin bist du jedoch auf ein paar einfache Hilfsmittel angewiesen.

Der Schlüssel heisst Konsequenz

Es braucht nicht viel, um das Steuer in der Hand zu behalten. Die Basis bilden eine zweckmässige Vorlage und die Bereitschaft, dich in einer gewissen Regelmässigkeit mit deinen Zahlen vertieft auseinanderzusetzen. 

Mein Tipp an dich: Blockiere dir regelmässige Termine in deinem Kalender - ich empfehle einmal im Monat - um dich zielgerichtet mit deinen Zahlen auseinander zu setzen. Halte diese unbedingt ein. Nur so hast du die Chance, dass aus einem neuen, ungewohnten, vielleicht sogar mühsamen, Vorgang irgendwann Routine wird.

Kontaktiere mich, falls du von meiner Vorlage profitieren willst. Ich stelle sie dir gerne kostenlos zur Verfügung.

Aber vielleicht liegt es gar nicht an der Vorlage und du gehörst zu den Menschen, die das Öffnen ihrer Briefe wochenlang vor sich herschieben. Zu den Menschen, die es unglaubliche Willenskraft und Überwindung kostet, sich mit Administration zu befassen. Ich kann dich beruhigen. Es gibt viel mehr Menschen als du denkst, denen es genauso geht. Schreib mir oder vereinbare einen Zoom Termin mit mir. Wir sprechen darüber und finden eine individuelle Lösung für dich und dein Business, die dir das Leben erheblich erleichtert. Und denke immer daran, was du bis jetzt nicht gelernt hast, gehört einfach nicht zu deinen Stärken. Punkt.


Aktuelles