ally.vision

CoachingArtikel

Deine Firma und du. Wer dient wem?


Nicole Ahyanah, 14. Dezember 2020

Läuft deine Firma nur gut wenn du genügend Energie hast? Fordert es dich sehr, der Salesman oder die Marketing- sowie die Finanzabteilung und CEO zu sein? In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, wer hier eigentlich wem dienen sollte und warum das jedoch oft nicht der Fall ist. 

Wer eine Firma gründet und mit ihr sein Geld verdient, erstellt auf energetischer Ebene ein Wesen. Ich weiss, das mag für machen Leser etwas absurd klingen, aber man redet ja auch im rechtlichen Sinne von einer juristischen Person. 

Eine Firma ist ein energetisches Wesen und wir müssen anfangen sie als solche zu behandeln. 

Nicole Ahyanah

Oftmals ist es jedoch auch so, dass das Firmenwesen noch direkt mit dem Energiehaushalt des Gründers verbunden ist. Diese Verbindung macht ja auch total Sinn, da man Firmen quasi gebären muss. Das heisst aber, wenn du selber nicht so viel Energie hast, beziehungsweise nicht deine ganze Energie in deine Firma investierst, dann läuft sie einfach nicht rund und ist nicht im Fluss. 

Das muss aber nicht für immer so bleiben. Man kann seine Firma energetisch auf eigene Beine stellen. Sie soll ihren Zweck auch ohne deine konstante Anwesenheit erfüllen können und somit auch nicht von deinem Energie-Level abhängig sein. 

Firmenwesen von dir trennen heisst mehr Freiheit für beide

Wenn die Firma von deinem energetischen Haushalt getrennt ist, kannst du deinen Zweck darin erfüllen und sie kann wachsen und sich allenfalls sogar andere Personen anziehen, die sie für andere Aufgaben braucht, welche folglich ihr eigenes Talent einbringen zur Zweckerfüllung deiner Firma.

Eine Firma hat wie wir Menschen auch einen "Zweck" und möchte diesen erfüllen und wir dienen ihr mit unseren Talenten und Möglichkeiten so gut es geht, damit das entstehen darf, was für das Höhere entstehen soll. 

Wir dienen mit unserem Lebenszweck, sprich unseren Talenten, den Firmen die wir erstellen, damit diese ihren eigenen Zweck erfüllen können. 


Aktuelles